andrea's blog

Nov
14

Weg mit dem Belastungspaket!

"Unsere" Bundesregierung hat allerlei an Graulichkeiten für die Menschen vorbereitet. Die Familienbeihilfe wird nur noch bis 24 gezahlt, bei der Pflege wird gespart, es gibt Massensteuer-Erhöhungen anstatt der längst fälligen Vermögenssteuer und das 7. reichste Land der Welt kürzt die Entwicklungshilfe zusammen und, und, und ... Darum wird österreichweit am Freitag, 19. November demonstriert. Besonders fein finde ich, dass sich hier verschiedene Betroffenengruppen von StudentInnen über die Gewerkschaft bis hin zu Behinderten- und Sozialinitiativen zusammengetan haben. In Linz gehts los ab 16.00 Uhr, Schillerpark. Wer hat noch keine Lust, sich diesen Wahnsinn weiter gefallen zu lassen und ist bei der Demo dabei?

Link zur Facebook-Veranstaltung

Nov
6

Bitter nötig, in Zeiten wie diesen: Lichtblicke (Video)

Gestern lud die Katholische Aktion zu den Lichtblicken und viele sind gekommen. Mit einem Zug durch die Linzer Innenstadt wurde ein weithin sichtbares Zeichen für mehr Gerechtigkeit gesetzt. Ich habe diese Veranstaltung als sinnvoll, rund und stimmungsvoll erlebt.
Meine Aufgabe war die Videoproduktion, hier eines, mehr gibts auf YouTube.

Nov
3

Barcamp Kirche und Social Media: Wer nicht dabei war, hat definitiv was verpasst!

[Erstveröffentlichung im Kirche 2.0 Blog auf Thematisch.at]

Übers Barcamp sollst du bloggen. Davor und danach. Am 30. Oktober ging es also über die Bühne, das erste Barcamp zum Thema Kirche und Social Media in Österreich. Mit dem Pfarrzentrum Marcel Callo in Linz-Auwiesen hatten wir uns eine tolle und flexible Location ausgesucht und eine der nachhaltigen Wirkungen dieser Veranstaltungen wird sein, dass es dort jetzt für immer WLAN gibt.

Was ein Barcamp ansich ist, habe ich hier ja sowieso schon mal ausführlich erklärt. Also in Medias Res: Was ist genau inhaltlich passiert?  Mein Eindruck war, dass sich mit den Session-Angeboten der TeilnehmerInnen ein rundum rundes Programm ergeben hat. Gabi Eder-Cakl, Leiterin des Kommunikationsbüros und Co-Veranstalterin der Un-Konferenz hat es so formuliert: "Es ist phaszinierend, wie sich die Dinge bei Open Space immer wieder ineinander fügen".

Oct
21

Wer pickt die Simpsons Logos auf die T-Shirts?

Hervorragende Kulturindustrie-Kritik! Entdeckt habe ich das Video via einen Beitrag über die erschreckenden Arbeitsbedingungen in der Computerindustrie, diesmal Apple, aber die anderen sind ja leider auch nicht besser.

Oct
16

Mein Bekennerinnenschreiben

Auf Sendezeit hatte ich das Vergnügen, eingeladen geworden zu sein, ein Bekennerinnenschreiben zu veröffentlichen. Das nun auch hier.

Ich bin Christin. Ich bin katholisch. Ich bin in Österreich geboren, hineingeboren. Und doch hatte ich lange nichts mit der Kirche zu tun, hatte kein Interesse, keinen Kontakt, sah viele Hürden und mehr Fragen als Antworten. Mehr Fragen als Antworten habe ich bis heute, wenn es um Religion und Kirche geht, aber was sich in den letzten Jahren geändert hat, sind das Interesse und der Kontakt. Gewachsenen ist in den Jahren die Ermutigung aus dem Glauben an Gott, die Überzeugung, dass ich, wenn ich Gott sage, mitsage, dass es um ein gutes Leben für alle geht. Gegen alle Widrigkeiten und Widerstände – und selbst noch dort, wo alle Hoffnung schwindet, gibt es Gott. Oder Göttin: Gerade als feministische Theologin kann ich sie_ihn kreativer, spielerischer und radikaler denken – denn allzu lange wurde Gott von kulturell gewachsenen Schemata eines allmächtigen, strafenden, männlichen Gottes verstellt.

Sep
22

"Big Brother"!?

Dass "Heute" nicht gerade die Ausgeburt journalistischer Qualität ist, wissen wir ja alle. Aber in der heutigen Ausgabe haben sie es wirklich geschafft: Erfreulicherweise werden Gemeinderatssitzungen der Stadt Linz künftig online per Video übertragen. "Heute" stellt diese Tatsache in den Kontext von Video-Überwachung (inklusive passendem Symbol, siehe Foto) und nennt das "Big Brother". Dass das Birnen mit Äpfeln vergleichen ist, ist wohl klar - denn die Übertragung einer öffentlichen Gemeinderatssitzung ist natürlich etwas anderes als die Kamera-Flut an allen möglichen Orten, wo ich bei der Erledigung meiner privaten Angelegenheiten beobachtet werde.

Was ich mich wie "Heute" aber auch frage, ist warum diese Video-Übertragung der Gemeinderatssitzungen für neun Sitzungen insgesamt 78.150 Euro kosten muss. Wie hat denn unibrennt da getan, wenn das so teuer ist?

Sep
18

Super wars!

Super wars auf Urlaub. Gebloggt habe ich nicht, überhaupt ganz selten Internet genutzt und dann hat es nur für Facebook und Twitter gereicht. Macht aber gar nichts, ich finde so eine Internet-Auszeit zumindest einmal im Jahr ganz gut. Das weitet den Blick, ändert die Prioritäten. Tut gut.

Aber fotografiert habe ich eine ganze Menge, weil mir das immer mehr Freude macht. Selbst mit der kleinen Kompaktkamera, die so praktisch und leicht ist. Viel Spass beim Urlaubspics gucken!

Aug
25

Many, many useful books!

So schaut die Basisausstattung für meinen Sommerurlaub aus. Die Bücher, die nicht nur einen praktischen Sinn haben, sondern die ich einfach so lesen werde, nicht mitgerechnet. Am Samstag gehts los, zuerst nach Rom, dann aufs Schiff, eine Runde im westlichen Mittelmeer, dann nach Venedig und die zweite Runde mit dem Schiff im östlichen Mittelmeer. Zum Schluss noch Venedig anschauen, wo ich das letzte Mal mit 12 war. Ich freue mich schon riesig, bin aber jetzt mal froh, dass natürlich mit dem Zug gefahren wird und mich da niemand nach Übergepäck fragen wird.
Mal sehen, ob ich dazu komme hier zu berichten.

Update: Ja, und weil ich meist offline bin, ist die Kommentarfunktion hier ausnahmeweise auf "moderiert" eingestellt.

Aug
20

Die Do's and Don'ts in Social Media

Diese Grafik veranschaulicht meiner Meinung nach sehr gut den Zugang zu Social Media, sicher nicht nur fürs Business und für Marken, sondern auch im Non-Profit-Bereich. Kommunizieren! Kommunzieren! Kommunizieren! Und von nix kommt nix ;-)
Wer wie ich gerne solche Grafiken anschaut, ist mit dem Posterous Blog Social Media Graphics gut beraten, wo ich auch diese Grafik gefunden habe.

Aug
18

Und wieder: Das Soziale! Übers Farmville-Spielen

Farmville ist das erfolgreichste Social Media Spiel: Knapp 20% der 500 Millionen Facebook User_innen und 1% der Weltbevölkerung spielen dieses Game, dessen Ziel der erfolgreiche Aufbau eines Bauernhofes ist. Obwohl ich schon seit gut 1 1/2 Jahren auf Facebook bin, war ich bisher abstinent und hatte diese Anwendung blockiert. Die Neugierde und eigentlich auch meine Freude an Spielen wie SimCity oder Sims hat mich nun doch hingelockt. Ich spiele seit einigen Wochen Farmville und hoffe, dass ich Farmville-abstinente Freund_innen auf Facebook damit nicht zu sehr nerve, die Meldungen sind ja sowieso mit einem Klick entfernbar.