Jul
14

Bucher, Rainer, Die Theologie im Volk Gottes

Bucher, Rainer, Die Theologie im Volk Gottes. Die Pastoral theologischen Handelns in postmodernen Zeiten, in: Bucher, Rainer, Theologie in den Kontrasten der Zukunft, Graz 2001, 13 - 29

(13) Pastoral nach II. Vat.: Verhältnis der Kirche zur Welt und zu den Menschen von heute".
(14) Legitimation der (wissenschaftlichen) Theologie in den Selbstverzügen des Volkes Gottes
(16) Theologie muss sich unter den Bedingungen der Pluralität entwerfen.
Entmonopolisierung der Weltdeutung und Lebensführung
(17) Umkehr der Begründungs- und Rechtfertigungsverhältnisse: vor der Vernunft
(18) Katholisches Milieu: Pluralitätsausblendung, - kanalisierung
(19) F.X. Kaufmann: Identität nur noch als Individualität lebbar
Kirche keine dominaten Anbieter mehr
nicht Verlust der Religion, sondern "Neustrukturierung des Religionssystems und ... Änderung der Äußerungsformen von Religion"
(20) Sinn- und Wahrnehmungshorizont der Religion ist das eigene Ich.
(20) Foucault: Dispositiv := heterogenes Ensemble - Antwort auf Notstand
(21) Dispositiv der Dauer bei Kirche 19. Jhdt.: Außenbeziehungen zwischenstaatlich, Innenbeziehung gläubies Indiv., Entproblematisierung des theolog. Diskurses -> Stilllegung
(22) Gleichzeitigkeit von interner Pluralisierung und Angrenzung nach außen ermöglicht Anschlußfähigkeit an die moderne Gesellschaft ohne Übernahme von deren Prinzipien. Kath. Milieu.
(30) Theolog. Wissenschaft ohne praktische Theologie wie Witz ohne Pointe.
(31 f) Plädoyer für Freude und Hoffung, Trauer und Angst der Menschen als relevant in der Theologie
(34) Pastoralvergessenheit der Theologie
(36) Def. Pastoral: Gestaltung von Erfahrungsräumen - Konkretion der Botschaft möglich wird
Graben zw. Individualität, theolg. Tradition und kirchl. Praxis - nicht schließen, kreativ werden lassen