Aug
18

Und wieder: Das Soziale! Übers Farmville-Spielen

Farmville ist das erfolgreichste Social Media Spiel: Knapp 20% der 500 Millionen Facebook User_innen und 1% der Weltbevölkerung spielen dieses Game, dessen Ziel der erfolgreiche Aufbau eines Bauernhofes ist. Obwohl ich schon seit gut 1 1/2 Jahren auf Facebook bin, war ich bisher abstinent und hatte diese Anwendung blockiert. Die Neugierde und eigentlich auch meine Freude an Spielen wie SimCity oder Sims hat mich nun doch hingelockt. Ich spiele seit einigen Wochen Farmville und hoffe, dass ich Farmville-abstinente Freund_innen auf Facebook damit nicht zu sehr nerve, die Meldungen sind ja sowieso mit einem Klick entfernbar.

Was ich rausgefunden habe bei meinem Farmville-Test, der mittlerweile zur liebgewonnenen tagtäglichen Gewohnheit des Ansähens, Erntens und Geschenke-Verschickens und -Empfangen geworden ist, ist wieder mal die Feststellung, dass das Besondere an diesem Spiel das Soziale ist. Denn vergleichweise mit aktuellen Offline-Games ist ja weder die Grafik noch das Spielprinzip besonders berauschend und innovativ. Bei Farmville ist die Kooperation das Erfolgsprinzip, wer gut kooperiert, sich gut um seine Freund_innen kümmert, der_die kommt auch voran.

Mag nun jemand sagen, alles Zeitverschwendung. Ja, stimmt, aber es gibt viele Varianten des Zeitverschwendens und der Entspannung. Und es gibt sympathischere Firmen als Facebook und Zynga. Mir ist diese Erkenntnis, dass Gemeinsam stark macht auch beim Spielen in Social Media etwas wert. Auf viele Kühe, Pferde, Schafe und erfolgreiche Ernten!

Comments

Submitted by Christian (not verified) on 17. October 2010 - 17:53.

Es ist eine merkwürdige Allianz:
Man selbst mag solche Spiele mehr, weil sie andere Leute mit einbinden und Zynga baut die Spiele so, dass man beständig mehr Leute anbindet, weil sie damit mehr gespielt werden.
Damit übertreiben sie es meiner Meinung nach etwas. Ich will Leute, die das Spiel nicht mögen, nicht nerven, was aber schnell passiert. Mein Profil bleibt daher absolut Spiele frei und ich hasse es auch, wenn das Profil von Leuten nur noch aus Nachrichten von Spielen besteht, die sie spielen und mit denen ich nichts zu tun habe.

Aber schon interessant, wie ein ein solches Spiel in die Pflicht nehmen kann.

Submitted by Waldemar (not verified) on 10. September 2012 - 11:05.

Sollte jedem selbst überlassen sein, ob man es in seiner Freizeit spielt oder nicht. Dennoch, so etwas sollte nie Überhand nehmen und das scheint in manchen Fällen einfach der Fall zu sein und da muss die Notbremse gezogen werden.

Kommentar hinzufügen

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.
  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Images can be added to this post.

More information about formatting options

Refresh Type the characters you see in this picture. Type the characters you see in the picture; if you can't read them, submit the form and a new image will be generated. Not case sensitive.  Switch to audio verification.